Zukunftskonzept Daseinsvorsorge Krempe und Umland

Ansprechpartner:

Felix Arnold
Telefon: 040 3346476-11
E-Mail: arnold@alp-institut.de

Auftraggeber:

Stadt Krempe über Amt Krempermarsch
Vor dem Hintergrund der Auswirkungen des demografischen Wandels kommen auf die Stadt Krempe bereits heute und verstärkt in den nächsten Jahren erhebliche Herausforderungen zu. Dazu gehört beispielsweise die Aufrechterhaltung der medizinischen Versorgung oder auch die Bereitstellung einer bedarfsgerechten Kinderbetreuung. Als ländlicher Zentralort übernimmt die Stadt Krempe auch eine Versorgungsfunktion für das Umland. Um die Versorgungsstrukturen vor Ort langfristig zu sichern und zu stärken, ist eine enge Abstimmung des Zentralortes mit dem Umland bei den zentralen Zukunftsaufgaben notwendig. So erhöht die Bündelung von Kräften und Potenzialen die Chancen, sich auch in Zukunft als attraktiver Wohn- und Arbeitsstandort zu positionieren.

Im Rahmen des Zukunftskonzeptes wurden die vorhandenen Bedarfe erfasst, eine Entwicklungsstrategie für Krempe und das Umland erarbeitet sowie passgenaue Maßnahmen abgeleitet. Zentraler Baustein hierfür war die breit angelegte Akteurs- und Bürgerbeteiligung. Neben einer Auftakt- und Abschlussveranstaltung wurde eine begleitende Lenkungsgruppe eingerichtet sowie eine Online-Bürgerbeteiligung, eine Bürgerwerkstatt sowie eine schriftliche Haushaltsbefragung durchgeführt.

Die Finanzierung des Projektes erfolgt mit Städtebaufördermitteln des Landes. Krempe wurde in das Städtebauförderprogramm „Kleinere Städte und Gemeinden – überörtliche Zusammenarbeit und Netzwerke“ aufgenommen.

Weitere Informationen

 
Krempe und Umland
  • Schleswig-Holstein
  • Landkreis Steinburg
  • Einwohner Krempe: 2.384
  • Einwohner Nahbereich: 8.708


Weitere Referenzen